Die vorbereiteten Untersuchungen für eine Brustvergrößerung

Sie möchten eine Brustaugmenation durchführen lassen und wissen nicht so genau, was bei diesem Eingriff auf Sie zukommt?

In diesem Artikel finden Sie nützliche Hinweise und Tipps über die Vorgehensweise bei einer Brustvergrößerung und die hiermit verbundene Operation.

Vor einem solchen Eingriff wird der behandelnde Arzt eine ausführliche Voruntersuchung sowie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen durchführen. Der Arzt wird für die Brustvergrößerung und um für die Operation einen Anhaltspunkt zu haben, die Brust gründlich abtasten. Dies geschieht meistens im Stehen, um die Proportionen genau begutachten zu können. Es kommt hierbei auf die Form der Brüste, die Größe der Brüste, den Abstand der Brustwarzen sowie unter anderem auch auf die Symmetrie der Brüste für eine Brustaugmenation an.

Nach der eingehenden körperlichen Untersuchung der Brüste wird der Arzt im Anschluss die Brustvergrößerung ausführlich mit Ihnen besprechen. Es werden alle Möglichkeiten erläutert, die sowohl für Frauen mit Wunsch nach einer Brustaugmentation, aber auch für Transsexuelle im Zuge einer Geschlechtsumwandlung in Frage kommen.

Der Arzt wird Ihnen die Angst vor der Operation nehmen und Ihnen die Risiken einer solchen Operation ausführlich erläutern.

Der Operationstermin für eine Brustvergrößerung

Nachdem die Voruntersuchungen abgeschlossen wurden und ein Termin zur Brustvergrößerung vereinbart ist, folgt nun die eigentlich Arbeit des Arztes.

Mittels eines Zugangsschnittes in der unteren Umschlagfalte der Brust, während Sie bereits in Narkose liegen, wird der Arzt die Operation beginnen. Welche Art Inlay bei der Brustvergrößerung während des Eingriffs eingesetzt wird, hat der Arzt bereits ausführlich mit Ihnen besprochen.

Die Inlays, die bei einer Brustaugmentation benutzt werden sind aus einem gewebefreundlichen Material hergestellt, welche keinerlei Entzündungen oder Reizungen hervorrufen.

Der Operateur wird nun einen geeigneten Bereich oberhalb oder unterhalb des Brustmuskels präparieren, um hier während der Brustaugmentation das Inlay zu platzieren. Nachdem das geschehen ist, wird das Inlay für die Brustvergrößerung durch den Zugangsschnitt an die entsprechende Stelle verbracht.

Anschließend wird dieser Schnitt wieder verschlossen. Bei der Operation bleiben die Brustdrüsen sowie die Brustwarze mit den Milchausgangsdrüsen bei Frauen erhalten, so dass auch nach einer späteren Schwangerschaft das Stillen möglich ist.

Die Operation für die Brustvergrößerung dauert in etwa eine bis zwei Stunden insgesamt.

Die Nachbehandelung einer Brausaugmenation

Die Nachbehandlung bei einer Brustaugmenation gestaltet sich im Allgemeinen sehr unkompliziert.

Die postoperativen Schmerzen nach einer Brustvergrößerung sind relativ gering, hängen jedoch auch immer von der individuellen Schmerzempfindlichkeit des Patienten ab.

Sie werden aber nach der Operation Schmerzmittel erhalten, um hier möglichst wenig Schmerzen aufkommen zu lassen. Nach der Brustaugmentation ist für etwa eine Woche ein Spezial-BH zu tragen. Dieser bewirkt, dass die Implantate, die während der Operation benutzt wurden, an Ort und Stelle verbleiben.

Für die ersten ein oder zwei Tage nach einer Brustaugmentation wird eine sogenannte Redon-Drainage dafür sorgen, dass überflüssiges Blut und Gewebeflüssigkeit abgeleitet wird.

Der Klinikaufenthalt bei einer Brustvergrößerung wird in der Regel nicht länger als drei bis vier Tage dauern, wenn keine Komplikationen eintreten.

Brustvergrößerung zur Geschlechtsumwandelung

Gerade für transsexuelle Patienten, die sich einer Geschlechtsumwandlung bzw. Geschlechtsangleichung unterziehen möchten, ist eine Brustaugmentation eine relativ unkomplizierte Möglichkeit den eigenen Körper neu zu definieren und zu verändern.

Die Operation ist heute bereits ein Routineeingriff und die Komplikationsrate ist nicht hoch.

Trotzdem darf das Risiko der Komplikationen nicht unterschätzt und verschwiegen werden. Stellen Sie während des Beratungsgespräches mit Ihrem Arzt kritische Fragen und lassen Sie sich alles genau erklären.